Die Zukunft braucht mehr Platz

Wir schaffen neuen Raum für [LÖSUNGEN, DIE PASSEN]

1950 - 2015

Durch die dynamische Entwicklung der Bank in den vergangenen Jahren ist es in unseren Geschäftsräumen eng geworden. Der aktuelle Raumbedarf kann kaum noch gedeckt werden und eine weitere Entwicklung ist nicht mehr darstellbar. Um das geplante Wachstum der kommenden Jahre räumlich abzusichern, aber auch, um den Anforderungen an eine moderne Bank gerecht zu werden, haben wir uns dazu entschieden, grundlegende Veränderungen bei der Filialstruktur der Norderstedter Bank vorzunehmen.

Den geplanten Veränderungen ist ein umfangreicher Strategieprozess vorangegangen, bei dem Mitarbeiter, Vorstand und Aufsichtsrat aktiv eingebunden wurden.

Hinsichtlich des zukünftigen Raumbedarfes wurden dabei folgende Aspekte herausgearbeitet:

  1. Bei den angemieteten Standorten der Norderstedter Bank besteht, aufgrund notwendiger Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen, ein hoher Investitionsbedarf.
  2. Die Anforderungen an die Arbeitsbedingungen und das Arbeitsumfeld haben sich in den vergangenen Jahren extrem verändert. Teams arbeiten verstärkt interdisziplinär zusammen. Dabei muss die Notwendigkeit, sich schnell und unkompliziert untereinander auszutauschen, unbedingt berücksichtigt werden.
  3. Unsere Kunden erwarten heute eine qualitativ hochwertige Beratung vor Ort, aber auch  ein angenehmes und modernes Ambiente, in dem diese Beratung stattfindet. Der  Bankbesuch soll so zu einem besonderen Erlebnis werden. Dabei gilt es, mit einer Kombination aus digitalem sowie attraktiven Vor-Ort-Banking zu überzeugen.
  4. Mit den räumlichen Veränderungen innerhalb Norderstedts ergibt sich für uns die große Chance einer deutlich verbesserten Wahrnehmung in der Stadt.

Bei den Planungen haben wir insbesondere auf die Bedürfnisse unserer Mitglieder und Kunden Rücksicht genommen. Neben einer modernen und funktionalen Gestaltung haben wir verstärkt auf eine komfortable Parkplatzsituation geachtet und diese mehrfach optimiert. Es werden ausreichend kostenlose (Komfort-) Parkplätze zur Verfügung stehen, die mit einer deutlich über der Norm liegenden Breite einen problemlosen Ein- und Ausstieg ermöglichen.

Die konzeptionelle Entwicklung für die neue Hauptstelle in der Berliner Allee 2 fand dabei im engen Austausch mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt. In Zusammenarbeit mit externen Spezialisten wurden dabei Raumkonzepte entwickelt, die die Kommunikation und den Informationsaustausch innerhalb der einzelnen Teams sowie der Teams untereinander besonders fördern.

Zeitstrahl Neubau

Mit dem geplanten Neubau entsteht ein modernes, zukunftsfähiges Bankgebäude, welches gleichwohl auf die langjährige Tradition der Norderstedter Bank in der Region Rücksicht nimmt. Mit der zukünftigen Zusammenlegung des Zentrums für Vermögensmanagement,
der Filiale Herold-Center und dem Altstandort Ochsenzoller Straße vereint die neue Hauptstelle die gesamte Beratungskompetenz an einem zentralen Ort. Gleichzeitig können damit die Arbeitsprozesse erheblich verbessert werden. Erfreulich ist außerdem, dass sich das neue Gebäude durch die Ersparnisse aus den Mietaufwendungen der Passagen- bzw.
Einkaufszentren-Standorte weitgehend selbst refinanziert.

 

„Generalprobe“ in der Rathausallee 13b
Mit dem Ankauf der Immobilie „Rathausalle 13b“ ergab sich für uns die einmalige Chance,  unseren Standort in Norderstedt-Mitte strategisch abzusichern und weiterzuentwickeln. Mit der neuen Filiale schaffen wir ein modernes Umfeld für qualitativ hochwertige Beratung vor Ort und zeitgemäße Arbeitsplätze.

In unmittelbarer Nähe werden auch an diesem Standort kostenfreie Kundenparkplätze zur Verfügung stehen. Somit haben wir beste Voraussetzungen, um unseren Kunden einen angenehmen Filialbesuch für die Erledigung ihrer Bankgeschäfte zu bieten.

Bei den Um- und Neubauplanungen galt es, eine moderne Norderstedter Bank aus „einem Guss“, also mit einem stimmigen Corporate Design zu schaffen. Deshalb orientiert sich die Gestaltung der neuen Filiale an den Plänen der neuen Hauptstelle. Den Umzug in die Rathausallee 13b/ Ecke Heidbergstraße nutzen wir somit schon mal als Generalprobe. Des Weiteren prüfen wir, inwieweit wir an den „alten“ Standorten Ulzburger Straße, Herold-Center und Moorbek Passage SB-Komponenten, insbesondere für die Bargeldversorgung, aufrechterhalten können.

Berliner Allee 2