Stadtmagazin Norderstedt

"1001 Euro für Ihr Projekt"

10. Januar 2014

Die drei glücklichen Gewinner
Die drei glücklichen Gewinner freuen sich über die Preisvergabe. Foto: em/ls

Norderstedt (em/ls) Am Mittwoch, 27. November, fand um 11 Uhr im Tafelraum des "Meilenstein" in der Rathausallee 60 die Preisverleihung für den Wettbewerb "1001 Euro für Ihr Projekt" statt. Seit Mitte September konnten sich Vereine, Privatpersonen, Bürgerinitiativen und andere mit einer in Planung befindlichen, für Norderstedt innovativen, Projektidee bei Norderstedt Marketing bewerben.

Nach insgesamt 35 eingegangenen Bewerbungen hat die Jury, die aus Norderstedt Marketing Vertretern verschiedenster Bereiche besteht, folgende drei Gewinnerprojekte ermittelt:

Offener Bücherschrank

Ute und Rick Ostrander aus Norderstedt planen - möglichst in der englischen Telefonzelle am Marktplatz - einen Ort zu schaffen, an dem Norderstedter Bürger untereinander Bücher tauschen können, in dem Sie gelesene Bücher dort hineinstellen und vorhandene Bücher zum Lesen mitnehmen. Diese unkomplizierte Art an Bücher zu kommen, regt an, mehr zu lesen und erweitert den eigenen Horizont, denn man nimmt Bücher mit, die man sonst vielleicht nicht zur Hand nehmen würde.

Switch Kids

"Switch Kids" ist eine Initiative der Kulturbrücke Hamburg e.V. und wurde von dem Vorstandsvorsitzenden Hourvash Pourkian in den Wettbewerb eingebracht. Bei "Switch Kids" geht es darum, Kinder verschiedener Nationalitäten zusammenzuführen. Immer vier Kinder mit unterschiedlichem kulturellen Hintergrund verbringen jeweils einen Tag in den jeweils anderen Familien und lernen das dortige traditionelle Umfeld kennen. In Norderstedt wurde diese Weltreise für Kinder im Oktober 2013 erstmalig mit dem Engagement von Lida Buchmann durchgeführt. Einen dazugehörigen Flyer wird es ab Januar 2014 geben.

Handarbeitscafé

Ab 2014 möchte die Evangelische Familienbildung Norderstedt, initiiertdurch die Leiterin Angelika Franz, eine neue Begegnungsmöglichkeit im Gemeindezentrum Falkenberg anbieten: das Handarbeitscafé. Es richtet sich einerseits an Menschen, die gerne handarbeiten, andererseits auch an alle, die allein nicht mit der Handarbeit zurechtkommen oder einfach die Gesellschaft suchen. Jeder kann hier ohne Anmeldung und entstehende Kosten vorbei schauen. Bei Kaffee und Kuchen werden dann Tipps und Tricks ausgetauscht sowie Inspiration und fachliche Hilfe angeboten. Mit der direkten Absicht, das Reparieren von Kleidung speziell zu thematisieren, trägt die Evangelische Familienbildung Norderstedt damit auch indirekt zur Nachhaltigkeit in Norderstedt bei.

Die genannten Projekte werden mit je 1001 Euro unterstützt. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an die Norderstedter Bank eG, die das Preisgeld zur Verfügung gestellt hat. Norderstedt Marketing wünscht allen drei Projekten viel Erfolg bei der weiteren Umsetzung.