Große Freude beim Kriseninterventionsteam (KIT) über 1.000 € von der Norderstedter Bank

13. Juli 2016

Bild: v.l. Maike Heggblum, Uta Kösling, Claudia Milde-George

Als am Dienstag, den 12. Juli die Scheckübergabe an das KIT Norderstedt stattfand, blickten Uta Kösling, Leiterin Privatkundenbank, und Svenja Eckert, Marketing & Öffentlichkeitsarbeit bei der Norderstedter Bank in strahlende und dankbare Gesichter. Die Bank unterstützt die Arbeit des KIT mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro, womit für das gesamte Team PAX Einsatzmappen angeschafft werden konnten. „Dank dieser großzügigen finanziellen Unterstützung wird uns die Arbeit am Einsatzort enorm erleichtert“, äußern sich Teamleiterin Claudia Milde-George und Helferin Maike Heggblum dankbar. Die Mappen enthalten diverse Hilfsmittel für die seelische Betreuung der Betroffenen vor Ort.

Das KIT der Malteser in Norderstedt leistet, in Kooperation mit der Notfallseelsorge, eine erste Hilfestellung zur psychischen Stabilisierung für Betroffene und Angehörige nach potenziell traumatisierenden Ereignissen. Dazu zählen u.a. die qualifizierte Betreuung und Begleitung nach tödlichen Unfällen, Suizidversuchen und plötzlichen, unerwarteten Todesfällen. Mit der Arbeit des KIT können die Weichen für eine weitere positive Verarbeitung des jeweiligen Ereignisses gestellt werden.

„Das Kriseninterventionsteam leistet eine bemerkenswerte Arbeit. Toll, dass es ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gibt, die sich solch schwierigen und belastenden Aufgaben stellen, um für Menschen nach einem schwerwiegenden Schicksalsschlag sofort da zu sein“, so Uta Kösling beeindruckt.