Marcel Kösling mit „Keine halben Sachen!“ am 17. Juli

28. Juni 2016

Norderstedt (red/lm) Manege frei! In der Zeit vom 11. bis 24. Juli erwacht das Zirkuszelt zum ersten Mal an der Waldbühne im Stadtpark Norderstedt und bildet damit den Auftakt für eine alle drei Jahre wiederkehrende Veranstaltung. Ein vielfältiges Mitmachprogramm für Kinder und Jugendliche, kulturelle Veranstaltungen sowie ein Rahmenprogramm aus Live-Musik und Gastronomie erwarten die Besucher.

Foto: Marcel Kösling verbindet in seinen Shows Kabarett, Zauberei und Musik. Mit seiner neu veröffentlichten CD „Keine halben Sachen!“ erfüllte er sich einen langersehnten Wunsch. (© Kerstin Pukall)

Der NoBa-Kulturzirkus bietet ein umfangreiches kulturelles Programm, das an sieben Abenden im Zirkuszelt präsentiert wird. Lokale, regionale und nationale Akteure aus den Bereichen Tanz, Theater, Sport und Musik gestalten das Abendprogramm. Ein Highlight für Norderstedt und darüber hinaus ist sicherlich der Zirkus Slam. Moderiert wird er von Björn Hogsdal, einem der bekanntesten Slampoeten Deutschlands und mit Assemble ART größter Veranstalter für Poetry-Slams in Schleswig-Holstein. Auch junge Nachwuchstalente bekommen die Möglichkeit, in diesem Rahmen aufzutreten.


Eine weitere Veranstaltung ist die Norderstedter Zirkus-Gala, die von Norderstedter Kulturschaffenden mit Leben gefüllt wird. Zu sehen sind ebenfalls: Marcel Kösling, das Polizeiorchester Hamburg, das Musiktheater- Ensemble unter der Leitung von Simone Voicu- Pohl mit „Petticoat und Wirtschaftswunder“, eine Krimi-Oper der besonderen Art mit dem Opernloft Hamburg sowie der Varieté- Abend „Tohuwabohu“. Das in Norderstedt und Umgebung einzigartige Projekt wird von der Musikschule Norderstedt initiiert, realisiert mit der Stadtpark Norderstedt GmbH und gefördert von der Norderstedter Bank, den Stadtwerken Norderstedt, wilhelm.tel sowie der Kulturstiftung Norderstedt.