Hamburger Abendblatt

Norderstedter Bank startet die Aktion Kalender gegen Spende

19. Dezember 2017

Norderstedt. Noch bis zum 29. Dezember können Kunden der Norderstedter Bank mit ihrer Spende dazu beitragen, dass die Kita Lillesand einen neuen Wickeltisch anschaffen kann. Nun fragt sich bestimmt mancher Leser, warum ein Wickeltisch nicht zur Grundausstattung gehört und vom Träger bezahlt wird. Andere erinnern sich an die Zeit, als die eigenen Kinder von vollen Windeln befreit werden mussten und daran, dass es damals auch einfache Wickelauflagen getan haben.

"Wenn 20 Kinder vier- bis fünfmal am Tag gewickelt werden müssen, braucht man schon einen Wickeltisch, der etwas aushält und zudem den Sicherheitsstandards für Kitas entspricht", sagt Thimo Lindner, der die Kita Lillesand im Norderstedter Herold-Center leitet. 3500 Euro plus Einbaukosten kalkuliert er für ein neues Modell mit integrierter Wanne, falls die Kinder Durchfall haben. Diese Summe sei im Budget nicht mehr enthalten, viel Geld sei in das neue Motorik-Zentrum investiert worden, und im nächsten stehe ein größerer Umbau an.

Da springt die Norderstedter Bank in die Bresche und möchte dazu beitragen, dass der unbrauchbar gewordene Wickeltisch durch einen neuen ersetzt werden kann. Die Kita ist in diesem Jahr Patenprojekt der traditionellen Aktion "Kalender gegen Spende". Wie jedes Jahr erhalten Kunden der Norderstedter Bank in den Filialen kostenfrei Tisch- und Taschenkalender – im Gegenzug dürfen sie gern das Spendenschwein füllen.

(ms)